Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)English (United Kingdom)

Sponsoren

Strom in Spanien
Geschrieben von: Administrator   
Freitag, den 04. März 2011 um 10:24 Uhr

Bei uns kommt der Strom einfach aus der Steckdose! Jaja, so dachten wir früher auch!

extreme Unterspannung, gemessen in MarbellaIn Spanien ist das im Prinzip auch so, Endesa liefert Ihnen elektrische Energie, sogar deutlich preiswerter als in Deutschland, soweit so gut, doch wie sieht es mit der Versorgungsqualität aus?

220 bzw. 230 Volt sollten es sein, doch die Realität sieht oft ganz anders aus. Wer mit einem preiswerten Digitalvoltmeter (ab 6€) nachmisst stellt immense Schwankungen fest.
Bei einigen Kunden von mir habe ich zwischen schon 160! und 280! Volt gemessen. Auch die Spannung zwischen Nulleiter und Schutzleiter kann über 60 Volt ansteigen, weshalb Endesa für Neuinstallationen einfach 2polige Sicherungsautomaten und private Überspannungsschutzeinrichtungen vorschreibt, bzw. empfiehlt.

 

Spannungsschwankungen > 10%  sind für viele Geräte schädlich oder sogar gefährlich!

Dazu kommen zahlreiche Stromausfälle im Bereich von Sekundenbruchteilen sowie kurzfristige Spannungsschwankungen welche sie nur mit einem Aufzeichnungsgerät erfassen können.

Während Unterspannung vor allem Kühlschränke Gefriertruhen und Leuchtstofflampen (auch sogenannte Energiesparlampen welche als Quecksilberdampfniederdruckleuchten ausgeführt sind) ausfallen lässt zerstört die Überspannung Halogen und LED Leuchtmittel ebenso wie Ladegeräte und andere Schaltnetzteile.

Die kurzen Stromausfälle führen zum Absturz von Computern und ADSL Modems, Steuerungselektronik, Schnurlostelefonen etc.

Nun versucht so mancher Hobby-Elektriker seine empfindlichen elektrischen Verbraucher wie Computer, Telefone etc. durch das Zwischenschalten einer sogenannten USV zu schützen, welche eine kleine Blei-Gel-Batterie enthält.

Diese USV oder auch UPS Geräte sind eine feine Sache wenn die Stromausfälle sehr selten sind! Unter idealen Bedingung erreichen die unterbrechungsfreien Stromversorgungen eine Lebensdauer von über 4 Jahren. Bei der schlechten Versorgungsqualität im maroden Netz der Endesa leben die Geräte aber selten länger als 1 Jahr, dann ist die eingebaute Batterie kaputt.

Das liegt daran, dass die billigen chinesischen Geräte (heutzutage fast alle) mehrmals täglich auf Batteriestrom umschalten und der kleine Akku welcher an seiner Leistungsgrenze betrieben wird somit stark altert.

Besser sind große USV Geräte mit Boost / Buckle Mode welche die Spannung stabilisieren und nur im Notfall auf Batterie umschalten. Doch nicht alle Geräte sind für spanische Verhältnisse ideal, die USV Geräte der Firma Liebert z.B. produzieren selbst eigene Stromausfälle wenn gar keine Störung vorliegt.

Natürlich kann man permanente Unterspannung einfach mit einem sog. Spar-Trafo auf den Normwert erhöhen, das ist preiswert, bedenken Sie jedoch, dass wenn der Spannungsabfall nach dem Stromzähler auftritt und z.B. von 230 Volt am Zähler nur 184 Volt ankommen sie ständig 20% mehr bezahlen als sie verbrauchen!

Wer nun glaubt eine Reklamation beim spanischen Energieversorger würde das Problem lösen der läuft ins offne Messer. Prinzipiell ist immer der Kunde schuld. Entweder verbrauchen sie einfach zu viel oder Ihre Elektroinstallation wird beanstandet. Im schlimmsten Fall kann hartnäckiges Reklamieren zu ABSCHALTUNG ihres Stromanschlusses führen, natürlich nur zu Ihrer Sicherheit!

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 02. Februar 2013 um 13:55 Uhr
 

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.41 MB
Application afterInitialise: 0.031 seconds, 3.06 MB
Application afterRoute: 0.038 seconds, 3.80 MB
Application afterDispatch: 0.116 seconds, 6.15 MB
Application afterRender: 0.145 seconds, 7.44 MB

Speichernutzung

7862072

11 Abfragen protokolliert

  1. SELECT  *
      FROM jos_virtualdomain
      WHERE domain = 'marbella-2000.de'
      AND published > 0
  2. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 49)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  3. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS section, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access 
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.section
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 137
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2017-11-20 03:47:11' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2017-11-20 03:47:11' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  4. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  5. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(137)
       
      AND jf_content.reference_table='content'
  6. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  7. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(137)
       
      AND jf_content.reference_table='users'
  8. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='137'
  9. SELECT id, title, module, position, content, showtitle, control, params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_modules_menu AS mm
      ON mm.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      AND ( mm.menuid = 49 OR mm.menuid = 0 )
      ORDER BY position, ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_languages
      WHERE active=1
      ORDER BY ordering
  11. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1 
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering

Geladene Sprachdateien

Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

Keine

Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

Keine