Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)English (United Kingdom)

Sponsoren

2009 wird alles besser!
Geschrieben von: vessanaerma   
Samstag, den 31. März 2007 um 18:59 Uhr
logo-correosAngeblich „Ruhig und gelassen schaut man bei der spanischen Post dem Wegfall des Briefmonopols im Jahr 2009 entgegen“ denn angeblich bringt man "zwei mal täglich" Briefe (vermutlich nur wenn morgens die Hälfte vergessen wurde)

 

Eine Sprecherin des spanischen Defacto-Monopolbetriebs Sociedad Estatal de Correos y Telégrafos erklärt vollmundig: „Wir waren in den Siebzigerjahren in Europa Vorreiter bei der Liberalisierung der Briefzustellung in den Städten und haben gelernt, uns auf Konkurrenz einzustellen“, Schon seit drei Jahren bereite man sich auf die völlige Marktöffnung vor, habe Service und Effizienz verbessert. Angeblich wäre die spanische Post mit Öffnungszeiten bis 20 Uhr und bis zu zwei Zustellungen an einem Tag ausgesprochen kundenfreundlich wird behauptet. Entsprechend kontrolliert der Quasi-Monopolist noch immer rund 93 Prozent des Marktes und erzielte mit seinen 66000 Beschäftigten zuletzt einen Umsatz von 2.100.000.000 € 
Allerdings sieht man in Spanien anders als in Deutschland keinerlei Notwendigkeit, den Wettbewerb bei der Briefzustellung früher als unbedingt notwendig freizugeben. Denn in diesem Fall fürchtet man den Widerstand der gewerkschaftlich gut organisierten Postbeamten (die wegen der Pleite dann alle nach Hause gehen müssten)

Einzig nennenswerter Konkurrent ist der private Briefzusteller Unipost, ein Zusammenschluss von mehreren lokalen Dienstleistern. Unipost bringt es auf über 4000 Angestellte und einen Jahresumsatz von 90 Mio. Euro. Die Deutsche Post ist übrigens mit 37,8 Prozent an dem privaten Zusteller beteiligt, der sich vor allem auf Geschäftskunden spezialisiert hat.

 

Lesen sie dazu auch unsere Leserbriefe:

 

Holger Mueller meint:
30-03-2007, 07:23 Uhr
Also ich wohne seit 7 Jahren in Spanien. Die Briefzustellung 2x am Tag trifft sicherlich für Madrid und die anderen Landeshauptstädte zu aber nicht in Städten bis 40.000 Einwohnern z.B. hier am Mittelmeer oder auf dem Lande. In diesen Städten ist die Post nur morgens von 8:30 bis 11:30 incl Samstag geöffnet und die Zustellung erfolgt, so es mal klappt, 1 x am Tag ans Postfach und dieses befindet sich am Eingang eines Ortsteils oder Urbanisation und dort muß man sie abholen. Pakete und Päckchen müssen sie immer bei der Post abholen. Die Post die aus Deutschland kommt, ist in der Regel mindestens 6 Tage unterwegs. Post nach Deutschland ca. 2 bis 3 Tage. Innerhalb Spaniens ist die Laufzeit für Normalbriefe 3 bis 6 Tage.Die Spanier nutzen die Post nur wenn es keine andere Möglichkeit gibt. Es vergeht keine Woche in der es keine negative Berichtserstattung in den deutsch- oder englischsprachigen Zeitungen hier gibt. Das muss man wissen wenn man über die Post in Spanien schreibt.

M.Mitze meint:
30-03-2007, 09:33 Uhr
Ich kann mich dem Kommentar von Herrn Mueller nur anschliessen. Ich wohne in einem Vorort von Barcelona und in meinem Bezirk gibt es nur an bestimmten Tagen Post. Im August wird die Zustellung hier auf ein Minimum heruntergefahren, weil quasi alle Briefträger gleichzeitig Urlaub machen. Die Post wird dann eben im September zu gestellt - dies hatte für mich letztes Jahr extrem unangenehme Folgen.
So etwas habe ich in DE noch nicht erlebt - das sollte man wissen, bevor man Correos lobt.
Frank meint:
31-03-2007, 18:46 Uhr
Also wo in Spanien es 2mal täglich Post gibt ist allen die schon mal in Spanien gelebt haben gänzlich unklar.
Vermutlich handelt es sich einfach um eine arrogante Falschmeldung des Monoplisten. Tatsächlich funktioniert z.B. in Marbella, Andalusien die Zustellung an die Wohnadresse überhaupt nicht, weshalb ich und viele andere hier private Postfächer vermieten kann.
Auch der Ebay Handel läuft nur über deutsche Fullfilment-center da weder die Brief noch die Paketpost im europäischen Vergleich annähernd mithalten kann, hier in Marbella sitzen nur die Firmenmäntel für deutsche Subunternehmer und wir verdienen daran gut, während die deutsche Post die Zustellung preiswert vornimmt.
Eine CD aus den Niederlanden erreichte mein POSTFACH in Marbella nach 11 Monaten und gestern bekam ich wieder irrtümlich die Kontoauszüge und Geheimnummern einer fremden Person zugestellt!
Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 04. Mai 2007 um 14:03 Uhr
 

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.41 MB
Application afterInitialise: 0.033 seconds, 3.06 MB
Application afterRoute: 0.039 seconds, 3.80 MB
Application afterDispatch: 0.099 seconds, 6.16 MB
Application afterRender: 0.129 seconds, 7.44 MB

Speichernutzung

7865744

11 Abfragen protokolliert

  1. SELECT  *
      FROM jos_virtualdomain
      WHERE domain = 'marbella-2000.de'
      AND published > 0
  2. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 19)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  3. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS section, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access 
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.section
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 72
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2017-11-20 04:04:29' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2017-11-20 04:04:29' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  4. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  5. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(72)
       
      AND jf_content.reference_table='content'
  6. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  7. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(72)
       
      AND jf_content.reference_table='users'
  8. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='72'
  9. SELECT id, title, module, position, content, showtitle, control, params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_modules_menu AS mm
      ON mm.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      AND ( mm.menuid = 19 OR mm.menuid = 0 )
      ORDER BY position, ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_languages
      WHERE active=1
      ORDER BY ordering
  11. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1 
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering

Geladene Sprachdateien

Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

Keine

Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

Keine