Deutsch (DE-CH-AT)Español(Spanish Formal International)English (United Kingdom)

Sponsoren

Marbella fördert Verbreitung der Palmrüssler
Geschrieben von: Diplom Biologe Dr. Joachim Eberhardt   
Dienstag, den 04. März 2008 um 13:56 Uhr

In Marbella ticken die Uhren scheinbar wiedermal anders!
Während man sich in großen Teilen Spaniens bemüht den Palmrüssler (Rhynchophorus ferrugineus) zu bekämpfen, haben gewisse Kreise in Marbella offenbar ein Interesse daran das sich dieser Schädling ungehindert vermehren kann. (evtl. Palmschmugler?)

Die Situation ist folgende:

Sowohl in Spanien als auch der gesamten EU gibt es gesetzliche Vorgaben welche die Bekämpfung dieser Plage vorschreibt.

Dazu ist es eminent wichtig, dass jede befallene Palme, welche eine Brutstätte des Nachwuchses dieses Schädlings darstellt, unverzüglich entfernt und die verseuchten Kronen ordnungsgemäß verbrannt oder anderweitig zuverlässig vernichtet werden.

Marbella hingegen hat sich der Aufgabe entledigt indem man einen Vertrag mit nur einem einzigen Betrieb geschlossen hat welcher nun als einziger das Monopol auf diese kommunale Arbeit erhielt. Wahrscheinlich hat dieser sich den Zuschlag teuer erkauft und möchte nun entsprechend daran verdienen. Doch nun zahlt Marbella seit einiger Zeit diesen Betrieb nicht mehr, so dass dieser die Arbeit eingestellt hat und kaum eine der gemeldeten infektiösen Palmen tatsächlich entsorgt wird.

Überall kann man in Marbella kaputte Palmen sehen aus denen in großer Zahl Käfer fliegen um weitere Palmen zu zerstören.

Verantwortungsbewusste Palm-Eigentümer, welche aus Sorge um die Umwelt die Entfernung der Palmen auf eigene Kosten durchführen lassen wollten werden sogar durch Broschüren der Stadt Marbella daran gehindert dies zu tun.

Erstens sei es "ausschließlich Sache der selbsternannten städtischen Fachleute" dies Palmen zu entfernen und zweitens solle man doch warten bis die selbst ernannten Fachleute von den Stadt Marbella dies KOSTENLOS erledigen.

Somit profitiert natürlich der Palmrüssler vom Aufschub den seine Nachkommen haben die Palmen längst verlassen und weitere infiziert bevor irgendetwas geschieht.

Als Gipfel der Unverfrorenheit erscheint nun eine Aktion welche die CSN im Auftrag der Komunalregierung unterstützt, wonach angeblich eine Forschungstätigkeit in den Gärten des Königspalastes durchgeführt wird, wo wieder mal viel Steuergeld verschwendet wird um dem wohl allerreichsten Gartenbesitzer in Marbella zu gefallen, während dringend notwendige Maßnahmen anderswo unterlassen werden.

Ist das nun einfach Unfähigkeit oder andalusische Bauernschläue?
Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 26. April 2008 um 12:31 Uhr
 

Profil zum Laufzeitverhalten

Application afterLoad: 0.000 seconds, 0.41 MB
Application afterInitialise: 0.034 seconds, 3.06 MB
Application afterRoute: 0.041 seconds, 3.80 MB
Application afterDispatch: 0.088 seconds, 6.14 MB
Application afterRender: 0.120 seconds, 7.42 MB

Speichernutzung

7842296

11 Abfragen protokolliert

  1. SELECT  *
      FROM jos_virtualdomain
      WHERE domain = 'marbella-2000.de'
      AND published > 0
  2. SELECT template
      FROM jos_templates_menu
      WHERE client_id = 0
      AND (menuid = 0 OR menuid = 19)
      ORDER BY menuid DESC
      LIMIT 0, 1
  3. SELECT a.*, u.name AS author, u.usertype, cc.title AS category, s.title AS section, CASE WHEN CHAR_LENGTH(a.alias) THEN CONCAT_WS(":", a.id, a.alias) ELSE a.id END AS slug, CASE WHEN CHAR_LENGTH(cc.alias) THEN CONCAT_WS(":", cc.id, cc.alias) ELSE cc.id END AS catslug, g.name AS groups, s.published AS sec_pub, cc.published AS cat_pub, s.access AS sec_access, cc.access AS cat_access 
      FROM jos_content AS a
      LEFT JOIN jos_categories AS cc
      ON cc.id = a.catid
      LEFT JOIN jos_sections AS s
      ON s.id = cc.section
      AND s.scope = "content"
      LEFT JOIN jos_users AS u
      ON u.id = a.created_by
      LEFT JOIN jos_groups AS g
      ON a.access = g.id
      WHERE a.id = 102
      AND (  ( a.created_by = 0 )    OR  ( a.state = 1
      AND ( a.publish_up = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_up <= '2017-11-20 04:00:40' )
      AND ( a.publish_down = '0000-00-00 00:00:00' OR a.publish_down >= '2017-11-20 04:00:40' )   )    OR  ( a.state = -1 )  )
  4. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  5. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(102)
       
      AND jf_content.reference_table='content'
  6. SELECT joomlatablename,tablepkID
      FROM `jos_jf_tableinfo`
  7. SELECT jf_content.reference_field, jf_content.value, jf_content.reference_id, jf_content.original_value

      FROM jos_jf_content AS jf_content

      WHERE jf_content.language_id=2
           
      AND jf_content.published=1
       
      AND jf_content.reference_id IN(102)
       
      AND jf_content.reference_table='users'
  8. UPDATE jos_content
      SET hits = ( hits + 1 )
      WHERE id='102'
  9. SELECT id, title, module, position, content, showtitle, control, params
      FROM jos_modules AS m
      LEFT JOIN jos_modules_menu AS mm
      ON mm.moduleid = m.id
      WHERE m.published = 1
      AND m.access <= 0
      AND m.client_id = 0
      AND ( mm.menuid = 19 OR mm.menuid = 0 )
      ORDER BY position, ordering
  10. SELECT *
      FROM jos_languages
      WHERE active=1
      ORDER BY ordering
  11. SELECT m.*, c.`option` AS component
      FROM jos_menu AS m
      LEFT JOIN jos_components AS c
      ON m.componentid = c.id
      WHERE m.published = 1 
      ORDER BY m.sublevel, m.parent, m.ordering

Geladene Sprachdateien

Nicht übersetzte Textfolgen (Diagnose)

Keine

Nicht übersetzte Textfolgen (Designer)

Keine